Metabolische Netzwerkanalyse der Roseobacter-Gruppe

Roseobacter ÜbersichtHintergrund

Die Mitglieder der Roseobacter-Gruppe sind die am häufigsten vorkommenden Bakterien in den Weltmeeren. Aufgrund ihrer weiten Verbreitung und ihrer physiologischen Vielseitigkeit wird ihnen in Bezug auf die Stoffkreisläufe der Meere eine wichtige Rolle zugeschrieben. Dinoroseobacter shibae und Phaeobacter gallaeciensis sind dabei zwei der prominentesten Vertreter dieser Gruppe und dienen als Modellorganismen bezüglich systembiologischer Untersuchungen im Hinblick auf symbiotisches Wachstum mit Algen (D. shibae) und Biofilmbildung (P. gallaeciensis). Darüber hinaus zeichnet sich P. gallaeciensis durch die Produktion eines neuartigen Antibiotikums aus, das als vielversprechender Wirkstoff für medizinische Anwendungen interessant ist.
Ziele
  • Markierungsexperimente mit 13C und 15N zur Untersuchung der Kohlenstoff- und Stickstoffmetabolisierung
  • Untersuchung und Aufklärung der zentralen Stoffwechselwege sowie systemweite 13C-metabolische Flussanalyse zur Ermittlung der in vivo Aktivität
  • Untersuchung des Cross-Talks zwischen Bakterium und symbiotischer Alge
  • Produktion neuartiger Antibiotika: Charakterisierung und Optimierung der Synthese

Publikationen
0. Fürch T, Preusse M, Tomasch J, Zech H, Wagner-Döbler I, Rabus R, Wittmann C (2009)
Metabolic fluxes in the central carbon metabolism of Dinoroseobacter shibae and Phaeobacter gallaeciensis, two members of the marine Roseobacter clade.

BMC Microbiol. 9:209.