ISAP-Austauschprogramm mit der University of Waterloo (UW) in Ontario, Kanada

Foto: University of Waterloo LibraryFoto: University of Waterloo Library

Seit dem Wintersemester 1979/80 wird vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) das ISAP-Austauschprogramm mit der University of Waterloo (UW), Ontario, Kanada, mit Stipendien gefördert. Das Programm ist von dem Gedanken geprägt, Studierenden der UW und der TU Braunschweig ein besseres Kennenlernen des jeweils anderen Landes und der dortigen Menschen zu ermöglichen. Der fachliche Gewinn des Austauschprogramms besteht darin, dass Brauschweiger Studierende an einer der renommiertesten technisch orientierten Universitäten Nordamerikas ihr Studium ohne Zeitverzug fortsetzen können. Sowohl beruflich als auch persönlich stellt dieses Studienjahr eine wichtige Bereicherung für den weiteren Lebensweg dar.
Am Austauschprogramm können Studenten folgender Studiengänge teilnehmen
  • Maschinenbau
  • Wirtschaftsingenieurwesen Maschinenbau
  • Biotechnologie (vorzugsweise Fachrichtung „Bioprozesstechnik“)
  • Bio- und Chemieingenieurwesen

Foto: University of Waterloo Science BuildingFoto: University of Waterloo Science Building

Die TUBS-Studenten können sich für das 1. und 2. Mastersemester (Anforderung: 8 Kurse oder 5 bzw. 6 Kurse und Studienarbeit bzw. Forschungsarbeit)  bewerben.

Prüfungen zu Vorlesungen werden als Fachprüfungen voll anerkannt. Aufgrund der fachlichen Abstimmung des Studienplanes vor dem Auslandsaufenthalt ist die Anerkennung der erbrachten Studienleistungen gewährleistet. Da die ISAP-Stipendienzahl begrenzt ist, werden ausschließlich sehr gute bis gute Kandidaten für die Teilnahme im Programm ausgewählt.


Auf einen Blick:
  • Bewerbungsfrist im International Office ist der 30.November d. J.
  • Online-Bewerbung über International Office
  • Lebenslauf in tabellarischer Form
  • Bewerbung als Papier- und digitale Version
  • Passkopie

Eine komplette Checkliste für die Austauschprogramme Übersee findet sich in

Für Auslandsbafög Kanada ist das Studentenwerk Thüringen zuständig:

Kontakt:

Institut für Bioverfahrenstechnik
Prof. Dr. Rainer Krull
Telefon: 0531-55311
r.krull@tu-braunschweig.de

Einladung zum Infoabend 2016